Schulhund Mika


Hallo liebe Schülerinnen und Schüler der GvN RSplus,

mein Name ist Mika und ich werde gerade zum Schulhund ausgebildet. Aus diesem Grund möchte mich mein Herrchen Herr Müller  hier kurz vorstellen! Ich wurde 2014 in Bulgarien geboren und kam über die Tierhilfe Bad Dürckheim nach Deutschland. Ich bin eine Mischlingshündin spiele und kuschle gerne. Falls du Angst vor Hunden hast ist dies kein Problem, da ich nur zu den Kindern gehe, die z.B. die Hand ausstrecken um mich zu streicheln. Hier noch ein paar Informationen für dich:

  • ich bin überall angeleint, außer im Unterricht darf ich frei umherlaufen
  • anfangs begleite ich nur die Klassen mit meinem Herrchen zusammen
  • die Klassen werden von meinem Herrchen über den Umgang und Regeln mit Hunden informiert
  • ich bin haftpflichtversichert
  • bei Tests, Klassenarbeiten usw. bin ich nicht dabei
  • bei weiteren Fragen wendet euch bitte an Herrn Müller

Eure Mika

Mehrwert Schulhund (Informationen für die Eltern):

Vor allem an vielen Grundschulen werden Schulhunde schon lange als pädagogisches Konzept mit in den Unterricht eingebaut. Aufgrund der vielen, positiven Erfahrungen möchten wir dies auch an unserer Schule Ihren Kindern anbieten. Natürlich kann sich ein Schulhund nicht direkt an der Stoffvermittlung beteiligen, allerdings führt bereits die Anwesenheit der tierischen Kollegin zu einer entspannteren Lernatmosphäre, wodurch zum Beispiel Redehemmungen abgebaut werden können.

Natürlich eignet sich hierfür nicht jeder Hund. Schulhunde müssen ausgeglichen, lernwillig, kinderlieb und Spaß an der Arbeit haben. Auf Mika treffen diese Charakterzüge zu, sodass auch ihr die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Spaß macht.

Schulhund im Einsatz

  • als Präsenzhund begleitet Mika vor allem seinen Halter (Herr Müller) regelmäßig im Unterricht. Auch Kollegen/innen können Mika als „Lesebegleiter“ zum Beispiel in Deutsch oder English mit in den Fachunterricht nehmen
  • als „Co-Pädagogin“ kann Mika in verschiedene Übungsformen im Unterricht eingebunden werden

Was kann ein Schulhund für Vorteile bewirken?

  • alleine durch die Anwesenheit können Stress und Ängste reduziert und die Stimmung in einer Lerngruppe verbessert werden
  • soziales und kognitives Lernen kann gefördert werden
  • fördert kommunikative Kompetenzen (auch nonverbal)
  • aktivere Lerngruppen können durch einen Schulhund ruhiger werden
  • Konzentration kann gesteigert werden
  • und natürlich kann die Angst vor Hunden bei einem Schulhund einfacher bewältigt werden, als im Alltag
  • das Selbstvertrauen und Verantwortungsbewusstsein wird gestärkt