Informationen zum Start in das Jahr 2021


Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

auf diesem Weg wünschen wir Ihnen allen ein frohes neues Jahr. Leider beginnt dieses Jahr aus den bekannten Gründen im Homeschooling und nicht hier in der Schule. Im Moment ist aber auch das schwierig, da die Moodle Plattform leider überlastet ist (viele rheinlandpfälzischen Schulen nutzen das Tool) und auch Big Blue Button als Videokonferenztool nicht wirklich funktioniert. Im Moment steht uns als stabiles Hilfsmittel nur unser Untismessenger zur Verfügung. Ich bitte Sie/Euch diesen im Moment zu benutzen. Leider wissen wir nicht, wann die anderen Tools wieder funktionieren.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung

Wichtige Informationen zum Lockdown


Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

wie Sie sicherlich schon aus den Berichterstattungen der Medien entnommen haben, ändert sich ab Mittwoch, 16.12.2020 im schulischen Ablauf für Ihr Kind Verschiedenes. Hierzu noch konkrete Informationen:

– am Dienstag, 15.12.2020 findet nochmals regulärer Unterricht statt! Ganztagskinder können ausnahmsweise mittags beurlaubt werden.

– von Mittwoch, 16.12.2020 bis Freitag 18.12.2020 ist die Anwesenheitspflicht in der Schule aufgehoben. Die Kinder können und sollen zuhause bleiben! Das ist sinnvoll, damit die Kinder vor den Feiertagen Kontakte reduzieren. Lehrkräfte stehen zum Präsenzunterricht zur Verfügung, wenn Ihr Kind die Schule bis Freitag besuchen soll.

– von 4. bis 15. Januar wird Fernunterricht stattfinden. Kinder, die zuhause nicht die technischen Möglichkeiten haben, müssen in die Schule kommen.

Soweit zum weiteren schulischen Ablauf. Im Laufe der Woche werden wir einen Elternbrief mit weiteren Informationen per Post an Sie versenden.

Die Schulgemeinschaft der Georg-von-Neumayer-Realschule plus wünscht Ihnen schöne Feiertage und kommen Sie gesund ins neue Jahr.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung

Wir werden immer digitaler


Moodle, Moodle App, Vertretungsplan APP, Messenger APP,…. in den letzten Wochen und Monaten machen wir große Sprünge in der Digitalisierung an unserer Schule. Nun haben wir zwei weitere ActivePanels, welche in den Klassen von Frau Poppe und Herrn Jöckle die Kreidetafeln ersetzen.

Die ActivePanels können nicht nur als „normale“ Tafel verwendet werden. Du kannst damit z.B. auch Apps wie Anton abspielen, Videos sehen, interaktive Programme nutzen, u.v.m.

Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kita und Schule in Rheinland-Pfalz gültig ab 03.12.2020 


Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kita und Schule in Rheinland-Pfalz gültig ab 03.12.2020 ersetzt das Merkblatt vom 13. August 2020Hinweise für Eltern, Sorgeberechtigte und PersonalUnter Berücksichtigung der aktuellen Infektionslage gilt:

  • Kinder und Jugendliche dürfen die Einrichtung (Kita oder Schule) nicht besuchen, auch wenn sie unter einem Infekt mit nur schwachen Symptomenleiden (z.B. leichter Schnupfen, leichter/ge-legentlicher Husten). Erst wenn der Allgemeinzustand nach 24 Stunden gut ist und keine weiteren Krankheitszeichen dazugekommen sind, darf die Kita oder die Schule wieder besucht werden.
  • Wenn Kinder und Jugendliche unter stärkeren Symptomenleiden, insbesondere Atemwegs-und/oder Grippesymptome (z.B. Fieber, trockener Husten, Geruchs-oder Geschmacksverlust oder auch Gelenk-und Muskelschmerzen) oder verstärken sich die zunächst nur leichten Symptome, entscheiden die Eltern über die Notwendigkeit einer ärztlichen Beratung. Die behandelnde Ärztin/der behandelnde Arzt entscheidet über die Durchführung eines SARS-CoV-2-Tests.
  • Wird ein Test durchgeführt, bleiben die Kinder und Jugendlichen mindestens bis zur Mitteilung des Ergebnisses zu Hause.
  • Ist das Testergebnis negativ, gelten die Voraussetzungen zur Wiederzulassung wie oben be-schrieben.
  • Ist das Testergebnis positiv, sind die Vorgaben und Regelungen des Gesundheitsamtes zu be-achten. Das Kind oder der Jugendliche muss mindestens 48 Stunden symptomfrei sein und darf frühestens 10 Tage nach Symptombeginn die Kita oder Schule wieder besuchen.
  • Zur Wiederzulassung des Besuchs einer Einrichtung sind kein negativer Virusnachweis und auch kein ärztliches Attest notwendig.
  • Wenn ein Geschwisterkind oder ein Elternteil Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall hatte, müssen nur die Kontaktperson selber, nicht aber die anderen Familienangehörigen zu Hause blei-ben, solange die Kontaktperson keine Krankheitssymptome entwickelt oder positiv getestet wird.

Kompletter Merkzettel zum Download